Fonterra gibt Entwarnung im Molke-Skandal


Das Fonterra-Management kann aufatmen: Zusätzliche Tests durch einheimische Behörden ergaben, dass von Fonterra produzierte Molke-Proteine und daraus hergestellte Produkte doch keine gefährliche Bakterien enthielten. Der weltgrößte Milchverarbeiter musste vor wenigen Wochen einen Rückruf starten, nachdem Untersuchungen Hinweise auf Bakterien geliefert hatten, die die Lebensmittelvergiftung

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats