Foster's weist Angebot für Weinsparte zurück


Der australische Brauereikonzern Foster's hat ein Angebot für sein Weingeschäft als zu niedrig zurückgewiesen. Ein internationaler Private-Equity-Investor habe zwischen 2,3 Mrd. und 2,7 Mrd. US-Dollar für die gesamte Sparte geboten, teilten die Australier mit.
Der Preis sei aber zu niedrig, zumal das unter dem Namen "Treasury Wine Estates" laufende Geschäft gute Zukunftsaussichten biete. Foster'

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats