Vor dem EuGH-Urteil


Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat es am Dienstag in der Hand. Die Große Kammer entscheidet gleich in zwei Verfahren über das Fremdbesitzverbot an Apotheken. Hintergrund ist zum einen ein Vorlageverfahren des saarländischen Verwaltungsgerichts (VG). Es geht dabei um die im Juli 2006 erteilte Betriebserlaubnis des saarländischen Gesundheitsministeriums für die Saarbrückener Filialapotheke der Kapitalgesellschaft Doc Morris N.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats