Frikifrisch positioniert sich neu


Die Frikifrisch GmbH, deutsche Tochter der niederländischen Plukon Royale Gruppe, sieht sich durch die Erweiterung der Kapazitäten in Storkow gut für die Zukunft gerüstet. Geplant ist eine Verdopplung der Hähnchen-Schlachtungen. Auch der Wiedereinstieg in den Putenmarkt scheint möglich. Frikifrisch will die Position auf dem deutschen Markt verbessern. "Mit schlanker Produktion, Kostenführerschaft und absoluter Kundenorientierung wollen wir unseren Marktanteil bei Frischgeflügel und Geflügelwurst ausbauen", kündigt Geschäftsführer Bernhard Lammers im Gespräch mit der LZ an.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats