Führungskräfte Aufstiegswille hat private Grenzen

von Redaktion LZ
Donnerstag, 10. Januar 2019
Immer weniger Führungskräfte möchten für ihre Karriere private Opfer bringen. Dabei sind 43 Prozent grundsätzlich wechselwillig.

Das zeigt das Managerbarometer von Odgers Berndtson und Handelsblatt, für das 2 400 Führungskräfte in den DACH-Ländern befragt wurden. Lediglich die Hälfte der Manager würde für eine spannende neue Aufgabe umziehen, nur ein Drittel ins Ausland gehen oder von der Familie getrennt leben. Auch die Bereitschaft, mehr als 50 Wochenstunden zu arbeiten, sinkt auf 35 Prozent. 2012 waren es noch 60 Prozent. Es sind vor allem fehlende berufliche Perspektiven, Zweifel an der strategischen Ausrichtung des Unternehmens und der Zukunftsfähigkeit, die Wechselwünsche schüren.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats