Geflüchtetet Jeder Zweite ist fünf Jahre nach Ankunft im Job

von Julia Wittenhagen
Mittwoch, 05. Februar 2020
49 Prozent der Geflüchteten, die seit 2013 nach Deutschland gekommen sind, gehen fünf Jahre nach dem Zuzug einer Erwerbstätigkeit nach. 68 Prozent arbeiten Vollzeit oder Teilzeit, 17 Prozent machen eine Ausbildung, drei Prozent ein bezahltes Praktikum und zwölf Prozent sind geringfügig beschäftigt.
Das zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB ). Die Arbeitsmarktintegration erfolge damit schneller als bei Geflüchteten früherer Jahre. Gründe dafür sind die niedrige Arbeitslosigkeit und das Beschäftigungswachstum. Zudem wird deutlich mehr in Sprach- und Integrationsprogramme investiert. Allerdings sind nur 29 Prozent der geflüchteten Frauen erwerbstätig.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats