Aufgetautes darf nicht verkauft werden


LZ|NET. Die bisher gängige Praxis, eingefrorenes Fleisch aufgetaut und zubereitet als "frisch" zu verkaufen, steht auf der Kippe. Zumindest bei Geflügel soll damit zum 1. April 2010 Schluss sein. Das sieht die Änderung einer EU-Verordnung vor, die vom Europarat am 7. September endgültig verabschiedet werden soll und dann ab kommenden April gilt. Danach darf gefrorenes oder tiefgefrorenes Geflügel nicht mehr aufgetaut verkauft werden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats