Genossen: Sind innovativ geworden


LZ|NET. Deutschlands große Genossenschaften, vor einigen Jahren noch meist recht schwerfällig am Markt unterwegs, stellen sich den Herausforderungen und wollen sich mit Individualität in größeren Auflagen profilieren. Das Kürzel GWF taucht zwar noch auf Schriftstücken auf. Doch seit letztem Jahr firmiert die vormalige Gebietswinzergenossenschaft als Winzergemeinschaft Franken (H 4/G 28). Der vor zwei Jahren vollzogene Wechsel in der Geschäftsführung und anschließende Kurskorrekturen sowie eine neue Mitarbeiter-Motivation und letztlich eine gute, konstante Weinqualität sorgten 2007 trotz geringerem Absatz für ein Umsatzplus von 4,4 Prozent in 2007.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats