Bundesrat stimmt für verschärfte Regeln zum Gentechnikanbau


Der Bundesrat hat strengere Regeln für den umstrittenen Anbau von Genmais beschlossen. Damit muss der Abstand zwischen gentechnisch verändertem und konventionellem Mais künftig mindestens 150 Meter betragen. Zu Öko-Mais soll ein Mindestabstand von 300 Metern gelten. Ein Bauer, der Genmais anbaut, muss seinen Nachbarn außerdem drei Monate vorher darüber informieren und Sorgfaltspflichten wie getrennte Lagerung von Saatgut einhalten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats