Betrugsfall in Italien Gepanschtes Olivenöl könnte auch bei Rewe gelandet sein


Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt in einem groß angelegten Betrugsfall um gepanschtes Olivenöl. Im Fokus der seit 2012 laufenden Ermittlungen stehe eine Gruppe von Großhändlern um das Unternehmen Azienda Olearia Valpesana (AOV). Die Firma soll unterschiedliche Olivenöle mit minderwertigen und teils ranzigen Ölen verschnitten und als Spitzenqualität "Extra Vergine" falsch etiket

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats