Gen-Mais Gericht weist Klage von Imkern zurück


Bienenzüchter sind mit einer Klage gegen den Anbau von gentechnisch verändertem Mais gescheitert. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat ihre Revision gegen ein Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (BayVGH) zurückgewiesen.
Die klagenden Imker wollen Schutzmaßnahmen erstreiten, die den Eintrag von Pollen von gentechnisch verändertem Mais in Imkereiprodukte wirksam verhindern. Die h

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats