Geschäftsentwicklung Aldi Dänemark fährt 2018 Verlust ein


Aldi Nord muss in Dänemark auch 2018 wieder Verluste einstreichen. Das begründet das Unternehmen etwa mit hohen Investitionen. Im laufenden Jahr hält sich CEO Finn Tang mit den Erwartungen zurück.
Finn Tang, CEO von Aldi Dänemark, rechnet auch im laufenden Jahr mit Verlusten. Nach eigenen Angaben verzeichnete die Aldi-Nord-Tochter 2018 ein Minus von umgerechnet 51 Mio. 

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats