Geschäftsjahr 2015/16 Schwacher Rubel belastet Metro


Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro hat im Geschäftsjahr 2015/16 Federn lassen müssen. Der schwache Kurs des Rubels drückt auf den Umsatz. Währungs- und flächenbereinigt steigen die Erlöse leicht. Mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft zeigt sich der im Umbruch befindende Konzern optimistisch.
Der vor der Aufspaltung stehende Handelskonzern Metro ist im Gesch

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats