Giant in Philadelphia Food Flair im Wolkenkratzer

von Doris Evans
Donnerstag, 15. April 2021
Zentrale Anlaufstelle für To-Go-Angebote im neuen Giant-Markt ist die Food-Hall.
Giant
Zentrale Anlaufstelle für To-Go-Angebote im neuen Giant-Markt ist die Food-Hall.
Giant in Philadelphia
Food Flair im Wolkenkratzer
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Die Ahold-Delhaize-Tochter Giant hat im März einen Flagship-Store im Herzen Philadelphias eröffnet. Der Markt ist zweistöckig, 6000 Quadratmeter groß und befindet sich in einem Wohnhochhaus mit 25 Stockwerken. Das Unternehmen spricht von einem gehobenen Omnichannel-Erlebnis.



"Die Food-Szene in Philadelphia erlebt derzeit eine Renaissance, und dieser Wandel wird durch unsere neue Filiale zelebriert", sagte Giant-Präsident Nicholas Bertram bei der feierlichen Eröffnung des Flaggschiffes Ende März und fügte hinzu: "Wir bieten ein gehobenes Omnichannel-Erlebnis, wie es die Stadt noch nie gesehen hat."

Riverwalk, so der Name des Marktes, ist die erste Giant-Filiale, die sich über zwei Stockwerke erstreckt und in einem Wohnkomplex ihren Standort hat. Sie verfügt über ein ebenerdiges Parkhaus mit direktem Zugang zum Markt sowie über Abholplätze am Straßenrand und eine Ladestation für Elektrofahrzeuge.

Das Design-Unternehmen Chute Gerdeman mit Sitz in Columbus, Ohio, wurde für die Zusammenarbeit bei der Gestaltung ausgewählt. Die kleineren Heirloom-Märkte, die Giant in Philadelphia betreibt, dienten als Vorbild für das Design des riesigen Marktes. Holzelemente und die Farben Rot und Schwarz prägen das Bild.

Die Kunden können einen Aufzug, eine Rolltreppe oder eine Treppe nehmen, um das Geschäft auf der zweiten Ebene zu erreichen. Ein sogenannter Cartalator transportiert die Einkaufswagen sicher zwischen den Ebenen. Die Hausbewohner über dem Geschäft haben exklusiven Zugang zu einem privaten Aufzug, der sie direkt von ihrer Wohnung in die Verkaufsebene bringt.

In der Lobby gibt es ein Starbucks-Café sowie eine Abholstation für online bestellte Waren. Der Eingangsbereich wurde von lokalen Künstlern gestaltet. Die farbigen Murals, zu deutsch Wandbilder, spiegeln ein charakterliches Merkmal der Stadt wider, denn Philadelphia gilt als "Mural Capital of the World".

Gastro-Baustein Food-Hall

Zentrales Element des Marktes ist die Food-Hall. Raumhohe Fenster tauchen sie in ein natürliches Licht und geben den Blick frei auf den Schuylkill River. Ein großzügiger Sitzbereich lädt zum Verweilen ein. Die Gäste können Speisen und Getränke auch auf der Terrasse einnehmen, die mit Lounge-Möbeln und Feuerstellen ausgestattet ist.

In der Food-Hall ist eine Vielzahl von lokalen Anbietern vertreten. Der Fokus liegt auf Frische. Das Angebot reicht von hochwertiger mexikanischer Küche über Premium-Sushi bis hin zu Sandwiches, die auf Bestellung zubereitet werden, Fladenbrot-Pizzen, geräuchertem Fleisch, warmen Speisen und Eiscreme.

Ein weiteres Highlight des Marktes ist die Obst- und Gemüseabteilung. Ihre Gestaltung soll die Kunden dazu inspirieren, neue Zutaten zu entdecken und gesunde Mahlzeiten zu Hause zu kreieren. Ausgewählt werden kann aus 600 Sorten frischem Obst und Gemüse, darunter viele Produkte von lokalen Bauernhöfen.

Aus Gesprächen mit potenziellen Konsumenten habe man gelernt, dass urbane Einwohner oftmals unter Zeitdruck stehen und es begrüßen, wenn sie sich um eine Mahlzeit weniger kümmern müssen. "Qualität und Vielfalt der Produkte, Hilfe bei der Essensplanung sowie Dinge, die es einfacher machen, das Abendessen auf den Tisch zu bringen, spielen eine große Rolle", erläuterte Paul Madrieta, Giants Direktor für innerstädtischen Handel, in seiner Eröffnungsrede.

Frans Muller, Geschäftsführer der Muttergesellschaft Ahold Delhaize, ist davon überzeugt, dass sich der häusliche Verzehr, angekurbelt durch die Covid-19-Pandemie, weiter verstärken wird. In einem Interview mit dem Beratungsunternehmen McKinsey, das in deren jüngster Studie "Disruption & Uncertainty Retail 2021" veröffentlicht ist, führt der Top-Manager aus, wie gesunde Lebensmittel besser zugänglich gemacht werden können. Mahlzeit-Lösungen sind dabei eine Alternative.

Gesunde Alternativen werden in dem neuen Giant großgeschrieben. Als Antwort auf die wachsende Nachfrage nach fleischfreien Angeboten bietet der Laden die bisher größte Abteilung für Fleisch- und Fisch-Ersatzprodukte sowie veganen Käse, Eis und Desserts.

In der Abteilung für Fleisch und Meeresfrüchte gibt es eine Dry-Aged-Vitrine, in der Rindfleisch nach einer Reifung von 42 Tagen Steakhouse-Qualität erreichen soll. Direkt daneben schließt sich eine große Auswahl an frischen, nachhaltig produzierten Meeresfrüchten an.

Die große Käseabteilung bietet ein breites Sortiment von einheimischen und importierten Sorten sowie eine Auswahl von lokalen Käsen unter dem Label Abundantly Good, die von kleineren Herstellern in Zusammenarbeit mit Philabundance produziert werden. Die Wohltätigkeitsorganisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Hunger im Großraum Philadelphia zu bekämpfen. Für jedes verkaufte Pfund Abundantly-Good-Käse geht ein Dollar an die Farmer zurück, um sie im Kampf gegen Food Waste zu unterstützen.

Standortfakten

Adresse: Ecke 23rd/Arch Street, Philadelphia
Eröffnung: 19. März 2021
Vk-Fläche: 6000 qm
Mitarbeiter: 220
Kassen: 13 Selfscanner + 8 Kassen im Supermarktbereich, 5 bei Bier und Wein, 3 in der Food Hall
Parkplätze: 100
ÖZ: täglich 6-23 Uhr

Eine riesige Zapfanlage zur Selbstbedienung sowie ein Biergarten laden zum Ausprobieren ein. Die Zapfhähne sind an einer Wand angebracht und offerieren über 40 Craft-Biere, Weine, Hard Seltzer, Cider und Kombucha an. Diverse Nonfood-Kategorien wie Gesundheits- und Schönheitsprodukte, Tiernahrung und -zubehör, Haushaltswaren sowie saisonale Artikel gehören ebenfalls zum Angebot. Die Delikatessen-Abteilung umfasst eine Charcuterie- und eine Mozzarella-Station. Das Markt-Personal gibt gerne Empfehlungen, zu welchen Speisen welche Getränke passen.

Der Muttergesellschaft Ahold Delhaize ist es ein Anliegen, ihre Läden in den umliegenden Wohnvierteln zu verwurzeln. Die Betreiber verstehen den Supermarkt als eine Art Gemeindezentrum. Im "Progressive Grocer" sagte Giant-CEO Bertram, er könne sich vorstellen, dass eines Tages auf der Terrasse Trauungen stattfinden und Hochzeitsgesellschaften bewirtet werden.

Die Ostküste im Blick

  • Ahold Delhaize liegt auf Platz elf in der Liste der 100 größten Lebensmittelhändler in den Vereinigten Staaten. Vor allem entlang der Ostküste ist der belgisch-niederländische Konzern mit seinen diversen Supermarkt-Unternehmen sowie dem Online-Dienst Peapod vertreten.
  • Im vergangenen Jahr erzielte Ahold Delhaize USA einen Umsatz in Höhe von 44,756 Mrd. US-Dollar. Das entspricht einer Steigerung von knapp 7 Prozent gegenüber Vorjahr, wie das Branchenblatt "Progressive Grocer" berichtet.
  • Die Zentrale der Tochtergesellschaft Giant befindet sich in Carlisle, Pennsylvania. Das Omnichannel-Handelsunternehmen ist mit den Vertriebsmarken Giant, Martin's, Giant Heirloom Market, Giant Direct, Martin's aktiv und betreibt 186 Verbraucher- und Supermärkte sowie Nachbarschaftsgeschäfte.

Giant bekennt sich zum Standort Philadelphia und sucht aktiv lokale Partnerschaften. Neben der Kooperation mit Philabundance unterstützt das Handelsunternehmen die Startup-Wohltätigkeitsorganisation Sharing Excess. Sie versorgt Obdachlose und unterernährte Menschen mit Mahlzeiten, die in Geschäften und Restaurants nicht verkauft wurden.

Trotz seiner Größe will der Markt übersichtlich bleiben. Aus Kundengesprächen sei weiter hervorgegangen, dass die meisten Menschen kleinere und überschaubare Läden wollten, so Paul Madrieta. Deshalb wurde das Ladenlayout des Giant-Marktes so gestaltet, dass die Shopper sofort in die Food Hall gelangen können, ohne durch lange Gänge mit Waren laufen zu müssen. "Kunden wollen ein kleines Whole Foods oder einen Trader Joe's", sagte Madrieta gegenüber dem "Philadelphia Magazine", und spielt damit auf Wettbewerber in unmittelbarer Nähe zum Riverwalk-Outlet an.

Jessica Fisher, die seit 22 Jahren für Giant tätig ist, wird die neue Filiale, die von 6 Uhr morgens bis 23 Uhr abends geöffnet ist, leiten. Rund 220 Mitarbeiter werden ihr zur Seite stehen.

Giant-Filialnetz

Giant gehört zu Ahold Delhaize USA und betreibt knapp 190 Märkte in Virginia, Maryland, Delaware und dem District of Columbia. Zum Filialnetz gehören außerdem Apotheken, Banken und 24 Starbucks-Standorte. Als Onlineservices stehen 144 Pick-up-Stellen zur Verfügung und Lieferservices aus allen Märkten.

Obwohl die Giant Company erst seit wenigen Jahren in der 1,6 Millionen Einwohner zählenden Stadt Philadelphia richtig aktiv ist, hat sie sich zu einem wichtigen Player in der Food-Szene entwickelt. Mehr als 106 Millionen Dollar seien in den letzten Jahren im Stadtgebiet investiert worden, heißt es aus dem Unternehmen.

2019 begann Giant, Nachbarschaftsmärkte unter dem Banner Heirloom Markets zu eröffnen. Mittlerweile gibt es drei dieser Märkte. Riverwalk ist der fünfte Standort des Filialisten in Philly. Ein weiter Giant-Markt ist in der Grant Avenue in Betrieb. Des weiteren will das Handelsunternehmen im November ein Distributionszentrum für E-Commerce eröffnen.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats