Gleichberechtigung Lionel Souque macht sich für Frauen stark

von Julia Wittenhagen
Mittwoch, 11. November 2020
Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der Rewe Group
Foto: Georg Lukas
Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der Rewe Group
Gleichberechtigung
Lionel Souque macht sich für Frauen stark
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Die Rewe Group ist der UN-Initiative "Women's Empowerment Principles" beigetreten und bekennt sich zur gezielten Stärkung von Frauen im Unternehmen und in der Gesellschaft. Mit der Unterzeichnung verpflichtet sich Rewe, die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz weiter zu fördern und mit konkreten und messbaren Maßnahmen zu hinterlegen.

"Die systematische Benachteiligung von Frauen ist nach wie vor in vielen Wirtschaftszweigen präsent. Dies ist nicht nur aus gesellschaftlicher Perspektive inakzeptabel - gemischte Teams sind nachweislich wirtschaftlich erfolgreicher und wirken sich positiv auf die gesamte Unternehmenskultur aus", sagte Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der Rewe Group.

Schon länger stärke Rewe Frauen durch faire Bezahlung, ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis in Führungspositionen sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. "Wo wir diese Ziele in unserer Unternehmenspraxis heute noch nicht in vollem Umfang erreicht haben, legen wir besonderen Wert auf Identifikation und Überwindung der spezifischen Herausforderungen", so Souque.

Der Anteil von Frauen in der gesamten Mitarbeiterschaft der Rewe Group lag 2019 bei rund 67 Prozent. Rund 46 Prozent aller Führungskräfte sind weiblich. Die Rewe Group hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis in Führungspositionen (Führungskräfte und Top-Management) zu erreichen.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats