Gen-Futter Greenpeace nimmt sich erneut Lidl vor


Die Umweltorganisation Greenpeace macht erneut Druck auf Lidl: Am vergangenen Samstag (12.4.) haben Mitglieder der Organisation in 33 Städten gegen die Verfütterung von genmanipuliertem Futter an Legehennen und anderes Geflügel protestiert. Greenpeace-Aktivisten sprühten diesmal bunte Ostereier vor Lidl-Märkten auf den Boden.
Damit setzen die Umweltschützer ihre Aktionen gegen Lidl fort. Erst i

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats