Handel kann nicht mit Ehec-Entschädigung rechnen


Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) lehnt Entschädigungsforderungen des Handels für Einbußen wegen der Ehec-Krise ab. Dies stehe auf europäischer und nationaler Ebene "nicht zur Diskussion", sagte Aigner dem "Tagesspiegel" (Dienstag).
Im Gegensatz zu Gemüsebauern, die von der EU-Kommission 210 Mio. Euro als Ausgleich bekommen sollen, könne der Handel "im Verkauf immer auf andere Produk

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats