März macht Handel zu schaffen


Wenn's kalt ist, geht man nicht gern vor die Tür - das hat den Händlern im März das Geschäft vermiest. Der kälteste März seit über 100 Jahren habe im stationären Handel im Jahresvergleich zu einem Umsatzeinbruch von 14 Prozent geführt, teilte das Institut für Handelsforschung in Köln mit.
Über 60 Prozent von 401 befragten stationären Händlern gaben demnach an, dass der ungewöhnlich lange Wint

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats