Wirtschaftskrise streift auch Handelshof


LZ|NET. Die Wirtschaftskrise hinterlässt auch beim C + C-Betreiber Handelshof Spuren. Im ersten Halbjahr stagniert der Umsatz. Doch schlägt sich der Mittelständler besser als andere. "Das Geschäft wird spürbar schwieriger", sagt Wolfgang Baer, geschäftsführender Gesellschafter des Handelshofes. Im ersten Halbjahr stagniert der Umsatz. Der C + C-Betreiber erzielt in seinen 14 Standorten flächenbereinigt ein leichtes Plus von 0,2 Prozent auf 309 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats