Haniel bestreitet Verkaufspläne


Der Duisburger Mischkonzern Haniel strebt keine größeren Beteiligungsverkäufe an. Es gebe derzeit keine Überlegungen, am Portfolio etwas zu verändern, sagte eine Sprecherin am Dienstag.
Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, dass Haniel seine Beteiligungen an dem im deutschen Leitindex Dax notierten Handelskonzern Metro und dem im Mdax gelisteten Pharmah

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats