Anspannung Haniel blickt angespannt auf Metro


Die Situation bei Haniel erinnert an die bei der wichtigsten Beteiligung Metro: Ein ordentliches Halbjahr, bessere Kennzahlen und ein schwaches operatives Geschäft. Deshalb blickt man in Duisburg weiter angespannt auf die Metro.
Die Einschätzung des Metro-Geschäfts, so heißt es in Duisburg, fällt kritischer aus als die Betrachtung der übrigen Haniel-Beteiligungen, bei denen Vorstandschef Ste

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats