Sparprogramm Haniel treibt Schuldenabbau voran


Der Duisburger Mischkonzern Haniel treibt den Schuldenabbau voran und erwirtschaftet nach dem Absturz in die Verlustzone im vergangenen Jahr wieder schwarze Zahlen. Zum Ende des ersten Halbjahrs 2013 lag die Nettofinanzverschuldung bei 1,9 Milliarden Euro - etwa eine halbe Milliarde weniger als noch vor sechs Monaten. Dies teilte das Unternehmen mit.
Neben Kosteneinsparungen habe der Wegfall von

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats