Heidemark erstattet Anzeige


Der Geflügelfleisch-Produzent Heidemark im niedersächsischen Garrel setzt sich gegen die Gammelfleisch-Vorwürfe juristisch zur Wehr. "Wir haben Strafanzeige gegen drei frühere Mitarbeiter erstattet wegen Abgabe falscher eidesstattlicher Versicherungen und Verleumdung", sagte Heidemark-Sprecher Walter Scheuerl. Die drei hatten ihrer ehemaligen Firma vorgeworfen, im April/Mai 2007 vergammeltes Fleisch aus Polen verarbeitet zu haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats