Heinz wirft Auge auf MeadJohnson


LZ|NET. Dem Nahrungsmittelkonzern H.J.Heinz Co, Pittsburgh, wird in US-Finanzkreisen Interesse am Kindernahrungsmittelhersteller MeadJohnson & Company, Evansville, nachgesagt. Diese Tochtergesellschaft des Pharmakonzerns Bristol Myers Squibb setzt umgerechnet 1,7 Mrd. Euro um. Infant Nutrition ist bei Heinz bereits die am schnellsten wachsende Kategorie. Hauptwettbewerber sind Nestlé/Gerber, Danone/Numico und Abbott Nutrition, Tochter der Abbott Laboratories.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats