Bieterverfahren Hellweg bekommt den Zuschlag für Max Bahr


Der Baumarkt-Filialist Max Bahr soll nach LZ-Informationen an das Bierterkonsortium um Hellweg gehen. Dafür hat sich der Gläubiger-Ausschuss der insolventen Praktiker-Tochter am heutigen Donnerstag ausgesprochen.
Demnach könnten 73 Märkte von Max Bahr sowie der Stammsitz in Hamburg an das Dortmunder Unternehmen Hellweg fallen. Fix ist allerdings noch nichts, heißt es in infomierten Kreisen. Die

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats