Verkaufsprozess Hellweg bietet offiziell für Max Bahr


Für den insolventen Baumarktbetreiber Max Bahr liegen verbindliche Kaufangebote vor. Das teilte der Sprecher der Insolvenzverwalter Jens-Sören Schröder und Christopher Seagon, Holger Voskuhl, mit.
Wie viele Investoren genau ihr Interesse an einer Übernahme der 132 Filialen der Praktiker-Tochter bekundet haben, wollte er gegenüber dpa nicht bekanntgeben. Auf LZnet-Anfrage bestätigte allerdings

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats