In Sachen Herkunftsnachweis Berlin kontra EU


Um Produktlabel wie "Made in Germany" gibt es neuen Streit zwischen der EU-Kommission und der Bundesregierung. Das Wirtschaftsministerium lehnt Pläne ab, Herkunftsnachweise für Produkte zur Pflicht zu machen und bisher freiwillige Angaben wie das Gütesiegel "Made in Germany" künftig vorzuschreiben. Befürchtet würden neue Bürokratielasten für Unternehmen, bestätigte eine Sprecherin einen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats