Pilzkonserven-Kartell Hersteller müssen 32 Millionen Euro zahlen


Europas Verbraucher haben mehr als ein Jahr lang zu viel für Pilzkonserven bezahlt. Die Hersteller Bonduelle, Prochamp und Lutèce haben ab September 2010 Preise abgesprochen und den Markt untereinander aufgeteilt, teilte die Brüsseler EU-Kommission am Mittwoch mit. Sie verhängte Geldstrafen von insgesamt 32,2 Mio. Euro gegen zwei der Firmen.
Betroffen waren Pilze in Dosen und Gläsern, die als Ei

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats