Gespräche ohne Investoren


Bei den Gesprächen um die Hertie-Immobilien hat es keine Gesamtlösung für die insolvente Kaufhauskette gegeben. Stattdessen stellte am Freitag in Frankfurt die Immobilien- Eigentümerin Mercatoria Acquisitions BV (MABV) den Bürgermeistern der Hertie-Kommunen ihr Konzept zur Einzelverwertung der Immobilien in zahlreichen deutschen Städten vor. Die vom Hertie-Insolvenzverwalter Bähr und dem Wesselinger Bürgermeister Günter Ditgens angekündigte deutsch-chinesische Investorengruppe erschien nicht zu der von der Deutschen Bank moderierten Konferenz.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats