Hertie soll verkauft werden


Die Warenhauskette Hertie steht nach Informationen des "Handelsblattes" abermals zum Verkauf. Die noch vor kurzem als Karstadt Kompakt firmierende Kette solle in zwei Teilen verkauft werden, berichtet die Zeitung unter Berufung auf "Kreise angesprochener Investoren". Ein Sprecher des Unternehmens habe sich auf Anfrage nicht äußern wollen. Der Handelsriese KarstadtQuelle hatte die Warenhäuser im Zuge seiner Sanierung an britische Finanzinvestoren verkauft.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats