Höll will Lidl nicht beliefern


Der Wurstproduzent Höll schließt eine künftige mögliche Belieferung des Discounters Lidl "aufgrund erheblicher Differenzen mit dem Einkauf" aus.
"Höll lehnt eine erneute Zusammenarbeit mit Lidl ab", heißt es in einer Stellungnahme des saarländischen Unternehmens. Die Gespräche sehe man als "nicht mehr zielführend" an. Vorausgegangen war ein Gespräch Anfang Dezember, das laut Höll auf Wunsc

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats