Homeoffice Pepsi stellt Mobile Working Policy vor

von Redaktion LZ
Mittwoch, 03. Februar 2021
Mitten in der Homeoffice-Pflicht-Debatte, verabschiedet PepsiCo eine mit dem Betriebsrat entwickelte "Mobile Working Policy" für alle Beschäftigten mit Computerarbeitsplatz. Im Kern besagt diese, dass das Arbeiten künftig von überall in Deutschland möglich ist und die Arbeitszeit vom Einzelnen selbst gewählt werden kann.
Homeoffice
Pepsi stellt Mobile Working Policy vor
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Die Betriebsvereinbarung gilt ab sofort. Sie soll Flexibilität und Selbstbestimmung auch nach Corona zum Unternehmensstandard machen. Seit dem Ausbruch der Corona-Krise haben sich einige Unternehmen um einen rechtlichen Rahmen für mobiles Arbeiten bemüht. Die entsprechenden Betriebsvereinbarungen regeln im allgemeinen Punkte wie den Arbeitszeitrahmen, die Arbeitszeiterfassung, Arbeitsmittel, Erreichbarkeit, Datenschutz und den Versicherungsschutz für den Mitarbeiter.  

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats