Großer Humana-Umbau geht weiter


Die Humana Milchunion gibt sich eine neue Organisation, positioniert sich im Eiscremegeschäft neu, trennt sich von weiteren Geschäftsfeldern und plant ein Joint-venture bei Kindernahrung. Nach der im Frühjahr geplatzten Fusion mit Milchunion Hocheifel und Hansa-Milch treibt die Humana Milchunion Unternehmensgruppe die Restrukturierung voran. In spätestens zehn Wochen soll die neue Organisation des Unternehmens stehen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats