Husqvarna baut Arbeitsplätze ab


Der schwedische Konzern Husqvarna will Arbeitsplätze abbauen. Rund 600 Arbeitnehmer seien betroffen, fast die Hälfte davon im Heimatland, teilte der Gartengerätehersteller am Mittwoch (7.11.) mit. Mit dem Arbeitsplatzabbau soll in den ersten sechs Monaten des Jahres 2013 begonnen werden, nachdem Gespräche mit den betroffenen Gewerkschaften geführt wurden.
Durch die Stellenstreichungen will Husqva

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats