IT-Support Honorare für Freelancer stabil

von Redaktion LZ
Montag, 29. April 2019
Zwei Drittel der Unternehmen planen, ihren Anteil an externen IT-Fachkräften nochmals zu erhöhen. Schon jetzt kommen im Schnitt nur 46 Prozent der Computer-Experten aus dem eigenen Haus.

Das zeigt eine Studie von IDG Research Services und dem Personaldienstleister Experis, der zur Manpower-Group gehört. Bei der Vergütung scheint jedoch der Zenith erreicht: Nach mehrjährigem Anstieg sind die Stundensätze 2018 erstmals leicht gefallen – von 88,41 Euro 2017 auf 86,73 Euro. Erwartet hatten IT-Freiberufler im Vorjahr 93,80 Euro. Nun hoffen sie auf 90,01 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats