Einstiegshilfe Coke bei Jobbörse für Flüchtlinge aktiv

von Redaktion LZ
Mittwoch, 28. Februar 2018
Rund 200 Unternehmen haben sich bei Deutschlands größter Job-Börse für Geflüchtete vergangene Woche im Berliner Estrel präsentiert. Arbeitgeber wie Coca-Cola, Rossmann, Dachser, Foodora und Mcdonalds hatten rund 3 000 Jobs für erwartete 4 000 Interessierte dabei.

Annette Pampel, Projektleiterin Diversity bei Coca-Cola begründet ihre Beteiligung mit dem Nutzen für die Firma: "Die Kulturen der Mitarbieter sollen das Kundenspektrum widerspiegeln", sagt sie. "Unterschiedliche Blickwinkel sind inspirierend." Coke entwickelt derzeit interkulturelle Trainings, die allen Mitarbeitern zugute kommen und Wertschätzung steigern.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats