J&J bekommt Strafe für Bestechung


Der US-Konsumgüter- und Pharmakonzern Johnson & Johnson zahlt insgesamt rund 78 Millionen Dollar (54 Mio Euro), um Korruptionsvorwürfe aus der Welt zu schaffen. Mitarbeiter des Unternehmens sollen Ärzte oder Krankenhaus-Manager in Griechenland, Polen und Rumänien bestochen haben, damit diese Produkte von Johnson & Johnson verwenden.
Überdies soll Geld an irakische Regierungsmitglieder gef

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats