Jobbörse für den Handel HDE und EHI helfen bei der Suche nach Aushilfskräften

von Julia Wittenhagen
Donnerstag, 02. April 2020
Bei der Personalsuche im Handel helfen jetzt auch EHI und HDE
imago images / Frank Sorge
Bei der Personalsuche im Handel helfen jetzt auch EHI und HDE
Jobbörse für den Handel
HDE und EHI helfen bei der Suche nach Aushilfskräften
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Das EHI hat in Zusammenarbeit mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) die kostenlose Jobbörse Gemeinsam handeln entwickelt. Diese ist seit heute für alle Einzelhandelsunternehmen verfügbar.
Die Vermittlungs-Plattform richtet sich sowohl an Handelsunternehmen, die vorübergehend Personal suchen, als auch an solche, die Personalpartnerschaften eingehen oder ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Alternativen anbieten möchten.

Kurzfristig und kostenfrei können Händler auf der Plattform zeitlich befristetes Personal für Lager, Fuhrpark, Kasse, Verräumung oder Sicherheitsdienste suchen. Dabei spielt es keine Rolle, ob große Unternehmen bundesweit Personal oder kleinere Unternehmen auf lokaler Ebene suchen. Die Jobbörse ermöglicht die Suche zentral und nach Regionen.

Die Plattform wurde vornehmlich entwickelt, um Unternehmen mit personellen Engpässen und Unternehmen, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktuell nicht beschäftigen können, zu vernetzen. Grundsätzlich können aber über die Plattform auch andere Ressourcen, die zurzeit knapp sind, angefragt werden wie Zwischenlagerkapazitäten oder Fahrzeuge. Die Plattform ermöglicht nur Suchanfragen, Angebote von Arbeitskräften oder Ressourcen können nicht eingestellt werden.

Die neuen gesetzlichen Regeln schaffen nach Meinung von HDE und EHI ideale Voraussetzungen für die neue Vermittlungs-Plattform. Die Bestimmungen sorgen dafür, dass das Einkommen aus einem Minijob jetzt grundsätzlich anrechnungsfrei bleibt. Auch die Möglichkeiten der Arbeitnehmerüberlassung sind grundsätzlich gegeben. Nachdem die große Welle der Hamsterkäufe inzwischen überstanden sei, habe sich die Situation aktuell beruhigt. Durch zahlreiche Krankheitsfälle, Osterurlaub oder aufgrund von Quarantänebestimmungen könne sich aber die Situation täglich ändern.

Aus Berlin kommt ein weiteres neues Angebot für die digitale Vermittlung von Personalpartnerschaften. Anbieter ist das Startup Myndshift. Anders als "gemeinsam handeln" richtet es sich an alle Branchen.

 

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats