KG Dortmund: Spar Favorit


KG Dortmund wird Unternehmensteile veräußern Von Manfred Vossen Die Konsumgenossenschaft Dortmund-Kassel dementiert eine Meldung des Handelsblattes, wonach an diesem Dienstag (14. Oktober) die Kreditgeber des Unternehmens zu einer Krisensitzung zusammenkommen. Berichte über eine mögliche Konkurseröffnung bezeichnete die KG in einer Stellungnahme als "unwahr". Nach LZ-Informationen wird der Aufsichtsrat der Konsumgenossenschaft Dortmund-Kassel in der kommenden Woche über die Veräußerung des 50prozentigen Anteils an der Hamburger Handelsgesellschaft Pro sowie über die Abgabe der restlichen 50 Prozent an der Großflächen-Tochter Plaza entscheiden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats