KKR interessiert sich für Pets at Home


Nach dem Einstieg bei Wild wird eine weitere mögliche Beteiligung der Investorengesellschaft Kohlberg Kravis Roberts bekannt. Wie es heißt, will KKR den britischen Zoohändler Pets at Home übernehmen. Der Wert des Handelsunternehmens wird mit 1,5 Mrd. USD inklusive Schulden bewertet, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters mit Berufung auf eine mit dem Vorgang vertraute Person. KKR wollte sich dazu nicht äußern.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats