Karriere-Förderung Viele Mitarbeiter vermissen Förderung

von Redaktion LZ
Montag, 24. September 2018
70 Prozent der deutschen Arbeitnehmer fehlt eine Bezugsperson, die aktives Interesse an der Entwicklung ihrer Karriere hat. Das zeigt eine Umfrage des Netzwerks Linkedin.

Häufig würden gerade in Deutschland Kontakte am Anfang der Karriere als entscheidend für den Werdegang definiert. Im aktuellen Job sind es "Arbeitsrivalen" und "Buddys". Allerdings mangelt es an Förderern, die den Fortschritt der Karriere aktiv begleiten und mitgestalten. "Das ist eine Herausforderung, die deutsche Unternehmen dringend angehen müssen, wenn sie Fachkräfte dauerhaft an sich binden wollen", erklärte Barbara Wittmann, Mitglied der Geschäftsleitung von Linkedin D-A-CH.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats