Eick lehnt Karstadt-Kaufhof-Fusion ab


Die Diskussion um eine Fusion der konkurrierenden deutschen Kaufhausunternehmen Karstadt und Kaufhof geht weiter. Der Chef des Arcandor-Konzerns, Karl-Gerhard Eick, lehnt eine Fusion der Arcandor-Tochter Karstadt mit der Metro-Tochter Kaufhof ab: "Der Vorschlag von Metro scheint mir derzeit eher ein taktisches Manöver und Störfeuer auf der politischen Bühne zu sein", sagte Eick der "Süddeutschen Zeitung".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats