Karstadt muss sparen


Das von Unternehmenschef Andrew Jennings verkündete Vorhaben, bei Karstadt 2000 Stellen zu streichen, stößt auf massive Kritik.
Die Gewerkschaft Verdi hat die am Montag dieser Woche verkündeten Einschnitte beim Personalbestand als Eingeständnis gerügt, dass das operative Geschäft zu wenig abwirft, um die steigenden Kosten zumindest ausgleichen zu können. So muss Karstadt ab September seine n

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats