Karstadt verlangt Zugeständnisse von Lieferanten


Der angeschlagene Einzelhandelsriese KarstadtQuelle will seine Lieferanten mit einem Solidarbeitrag an den Kosten für die Sanierung beteiligen. Dazu hat Vorstandschef Christoph Achenbach Geschäftspartner schriftlich aufgefordert, sich "mit einem deutlichen Beitrag" an dem Solidarpakt zu beteiligen, den Mitarbeiter, Aktionäre und Management eingangen seien. Konzernsprecher Jörg Howe habe bestätigt, dass das Schreiben von Ende Februar bis Mitte März verschickt worden sei, berichtet die "Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats