Tarifverhandlungen Karstadt sagt Termin mit Verdi ab


Der Warenhauskonzern Karstadt hat die für Dienstag (25.2.) geplanten Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft Verdi abgesagt. Der Arbeitsdirektor des Unternehmens, Kai-Uwe Weitz, erklärte, das Management wolle vor Fortsetzung der Gespräche zunächst mit dem Karstadt-Eigentümer, Berggruen Holdings, über die Tarifverhandlungen beraten. Das soll anlässlich einer Aufsichtsratssitzung am kommende

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats