Verbraucherschutz Kartellamtspräsident Mundt fordert Behördenaufsicht


Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, hat die Bundesregierung zu einem stärkeren Verbraucherschutz aufgefordert. Sie solle dafür eine behördliche Aufsicht schaffen, sagte Mundt in einem Interview der Zeitung "Welt am Sonntag". Deutschland setze bisher vor allem auf den zivilrechtlichen Verbraucherschutz. Es gebe jedoch Bereiche, wo dies nicht ausreiche, wie etwa bei Massenbetrug

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats