Kartell-Kronzeugen sind geschützt


Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat im Kaffeeröster-Verfahren entschieden, dass Dritte auch in Gerichtsverfahren keine Akteneinsicht in Kronzeugenanträge von Kartellbeteiligten erhalten. Kronzeugen könnten also darauf vertrauen, so heißt es in einer Mitteilung des Bundeskartellamts, dass ihre Anträge nicht nur vom Bundeskartellamt, sondern auch im Gerichtsverfahren nicht offenbart werden.
Der Pr

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats