Wettbewerbshüter klagen gegen Kaufhof wegen Rabattgewährung


LZ|NET/vwd Wegen unzulässiger Rabattgewährung hat die Bundesgeschäftsstelle der Wettbewerbszentralen, Bad Homburg, eine Klage gegen die Kaufhof AG, Köln, eingereicht. Das berichtet die "Stuttgarter Zeitung" und beruft sich dabei auf Informationen des baden-württembergischen Einzelhandelsverbandes. Dem Bericht zufolge hat der zur Metro AG gehörende Kaufhauskonzern vor kurzem bei einer auf zwei Wochen befristeten Aktion mit Gutscheinen jeweils dreimal zehn Prozent und einmal fünf Prozent Rabatt auf alle Artikel gewährt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats