KiK übt den Kotau


LZnet. Vielleicht wiederholt sich Geschichte ja doch. Und Stefan Heinig, die Nummer 1 des unter Dauerbeschuss stehenden Textil-Discounters KiK plädiert wie Klaus Gehrig, Chef von Kaufland und Lidl, bald schon für einen Mindestlohn. Oder er lässt sich ähnlich wie Anton Schlecker, Inhaber des gleichnamigen Drogeriemarkt-Unternehmens, zu einem Haustarifvertrag überreden. Das könnte eine Maßnah

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats