Schwache Wirtschaftslage Kingfisher spürt Spätfolgen des harten Winters


Europas größter Baumarktbetreiber Kingfisher hat in den ersten sechs Monaten seines Geschäftsjahres operativ etwas weniger verdient als ein Jahr zuvor. Das gute Wetter im zweiten Geschäftsquartal bis Anfang August konnte die Folgen des harten Winter nicht ganz wettmachen, wie der britische Konzern in London mitteilte.
Der bereinigte Vorsteuergewinn ging wie von Analysten erwartet um 1,6 Prozent a

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats